13. Februar 2011

Zitronen-Ravioli mit Vanille-Frischkäsefüllung an süßer Sahne

Wenn es auf der Welt ein Lebensmittel gibt, bei dessen Geruch und Geschmack mir die Knie weich werden, dann sind es Zitronen!  Vor allen Dingen die süße Variante. Ich finde, wenn Zitrone mit Zucker in Berührung kommt, verändert sie ihren Duft und meine Nase klebt förmlich daran.
Zum Glück haben die Amerikaner und viele Engländer die gleiche Vorliebe, so dass es im Internet eine Fülle von Rezepten gibt, die ich noch lange nicht alle ausprobiert habe. Das ist eine Lebensaufgabe! :o)

Lemon Curd z.B., so wie Steph es neulich vorgestellt hat, kommt bei mir (wie im alten Blog schonmal gezeigt) regelmäßig auf frischen Toast, in den Joghurt...oder schlicht und einfach auf einen großen, großen Löffel!! 





Meine schlimmste persönliche Droge aber sind Lemon Bars. Allein beim Schreiben dieser beiden Worte läuft mir das Wasser im Mund zusammen. Wenn ich damit einmal angefangen habe, hör ich nicht mehr auf! Das musste meine Figur im vorletzten Frühling mal schwer büßen. Als dann gegen Ende 2009 klar war, dass ich bald heiraten würde, hab ich mir das Zeug verboten, weil ich sonst nie zufriedenstellend in ein weißes Kleid gepasst hätte. Mit dem Verbot war ich so erfolgreich, dass ich sie bis heute nicht mehr gemacht habe, obwohl es mir da schwer in den Fingerspitzen kribbelt. Schätze mal, lange halt ich das nicht mehr durch. Das heißt, dass sich dieses Rezept dann auch hier finden wird. Später...

Heute Mittag überkam mich aber so oder so mal wieder meine Zitronenlust. Aber die Eier sind aus... Heißt, keine Muffins, kein Lemon Curd, und auch sonst nix Gutes, was mir mit meinem faulträgen Sonntagshirn eingefallen wäre. Dann kam Nudelwerbung im Fernsehen. Und *plop*...da war die Idee. 

Meinen üblichen Nudelteig etwas abgewandelt, ne improvisierte Füllung und ein schnelles Sößchen. Gut, ich hatte nicht damit gerechnet, dass das was wird. So ne Vollimpro hat bei mir noch NIE geklappt. War zwar immer essbar, aber weit entfernt von lecker. Aber das heute? Phänomenal!!! Also...für mich persönlich. Ich kann wahrscheinlich nicht erwarten, dass es diese mir eigenartigen Geschmacksknopsen nochmal gibt. Aber falls doch...das hier war ein Gedicht:


Der Nudelteig:

150 g Hartweizengrieß
1 Prise Salz
abgeriebene Schale einer Bio-Zitrone
der Saft von derselben mit Wasser aufgefüllt bis auf 75 ml Flüssigkeit
1 TL Zucker
3 TL neutrales Öl

Das ganze wird fein mit den Händen vermatscht und entwickelt sich irgendwann zu einem Teigklumpen. Dieser muss jetzt, so anstrengend das ist, so lange geknetet werden, bis sich die feinen Grießkügelchen aufgelöst haben und der Teig elastisch und geschmeidig wird. Ne prima Aggressionstherapie! In Folie verpackt ca. 30 Minuten ruhen lassen.

Die Menge ist für einen natürlich viel zu viel. Ich habe mir am Ende einen Klumpen ausgerollt, der für 3 Raviolikreise gereicht hat. Der Rest kommt in einer Tüte luftdicht verpackt in den Kühlschrank...für morgen. :o)

Also wie gesagt einen kleinen Klumpen Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen und entweder mit einem Ravilolimaker oder einer kleinen Schüssel 3 Kreise ausstechen. Auf jeden Kreis einen gehäuften TL von der Füllung setzen.



Füllung für 3 Ravioli:

3 gehäufte TL Frischkäse
1 TL Vanillezucker 
1-2 TL Semmelbrösel

Dann die Kreise zu Ravioli zusammenklappen und die Ränder gut festdrücken. Darauf achten, dass keine Luft mehr im Innern ist.
Die fertigen Köstlichkeiten dann in leicht gesalzenem Wasser ca. 5 Minuten köcheln lassen.
Während die Ravioli kochen in einem zweiten Topf so viel Sahne wie man gern möchte mit Vanillezucker einkochen lassen, bis sie anfängt dickflüssiger zu werden.


Alles auf einem Teller anrichten und in meinem Fall viele ekstatische "mmm´s" und "oooa´s" in die Atmosphäre schicken. Die perfekte Geschmacksmischung aus drei von mir und meinem großen Löffel heiß geliebten Dingen: Lemon Bars, Sahne-Karamell und cream cheese frosting. Hhhmmmmmmm......

Kommentare:

lamiacucina hat gesagt…

Lemon curd ist auch eine tolle Füllung für Ravioli, angerichtet mit Orangenkaramell.

Sabine hat gesagt…

Oh ja! Sehr gute Idee!! Ich seh schon, ich muss dringend Eier kaufen!! :-)

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...