24. Februar 2011

Pudding

Heut is Puddingwetter. Grau, kalt, Nieselregen...buäh! 

Wenn´s draußen usselich ist, dann mach ich mir gern schonmal nen richtig heißen, cremigen Pudding und verzieh mich damit und mit einem guten Buch auf die Couch.

So auch heute. Und weil´s heute irgendwie Extrafieswetter ist, gibt´s auch gleich zwei Puddings. 
Der Apfelpamp war vor einigen Jahren mal eine Zufallserfindung. Ich hatte Äpfel übrig und wußte nich so richtig was damit anzufangen. Also hab ich im Zuge der üblichen Resteverwertung vanilliges Apfelmus gemacht. Danach hab ich nen Pudding an den Start gebracht und dachte mittendrin...könntest ja mal probieren ein bißchen von dem Mus da reinzumischen. 
Und ich fand´s echt lecker. 
Ist natürlich Geschmacksache! Herr V steht zum Beispiel überhaupt nicht drauf...
Dafür mag er aber meine zweite heutige Puddingvariante. Schoookolade... 
Der is so richtig richtig für so´n Fieselnieselregentag. 
So cremeschokoladig, der wärmt von innen!

Die Zutaten hab ich für mich allein jeweils halbiert. Wär sonst wohl doch etwas viel! :o)



Zutaten für Apfelpudding

ca. 350 ml Milch
2 Äpfel
4 EL Zucker
1 Vanillestange
35 g Speisestärke


Die Äpfel schälen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Dann die Vanilleschote auskratzen und das Gekratzte mit der Schote, den Apfelstücken, 1 EL Zucker und einem Schuss Wasser in einem Topf kochen, bis die Äpfel schön weich sind. Mit einem Pürierstab zu feinem Mus verarbeiten. Das Mus mit Milch auffüllen bis auf insgesamt 500 ml Flüssigkeit. Etwas davon in einer Tasse mit der Stärke verrühren und den Rest mit 3 EL Zucker aufkochen. Dabei darf die Vanilleschote auch gern noch ein bißchen mitziehen. Wenn´s kocht, die Stärke dazugeben und noch ungefähr eine Minute kochen lassen und dabei gut rühren. In Gläser oder auf Dessertteller füllen...heiß oder kalt genießen.
 

Zutaten für Schokoladenpudding

500 ml Milch
3 EL Zucker
35 g Speisestärke
1 Tafel Bitterschokolade (Vollmilch geht natürlich auch)


Etwas von der Milch wieder mit der Stärke mischen, den Rest mit dem Zucker aufkochen lassen. Dabei die Schokolade in Stücke brechen und zum Schmelzen in die Milch geben.
Wenn die Schokomilch köchelt kommt die Stärke dazu und alles wird noch eine Minute unter gutem Rühren weitergekocht. Ich Schälchen füllen, fertig.

Ich hab mir am Ende noch ein paar Flöcken Fleur de Sel drübergestreut. Ich persönlich finde die geschmackliche Verbindung von Schokolade und Salz unwiderstehlich!!!

Kommentare:

moey hat gesagt…

Juchu, es gibt es nichts besseres als selbstgemachten Schokopudding!
Das andere... ähm...
Mensch, der Schokopudding sieht echt gut aus!
Viele Grüße ebenfalls us Kölle!
Maja

Veronika Reinbach hat gesagt…

Hallo! Hab das gestern mit Vollmilch aber probieren, ja, wirklich sehr lecker. Danke fürs das schöne Rezept!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...