13. August 2012

Heidelbeerfrühstückstraum





Gestern gab´s für mich ein absolutes Sommerhighlight.
Frühstück draußen.
Im Sönnchen.
Wo Schmetterlinge auf der Kaffeekanne sitzen.
Und nachbars Katze in Lauerstellung die Salami beobachtet.
Neben Kohlmeisen, die im Zinkwannenteich baden.
Musik aus dem Radio.
Frische Brötchen, die der Supermann besorgt hat.
Und mein neues Lieblingsmarmelädchen. 






Heidelbeer-Balsamico-Konfitüre
Zutaten für ein kleines Glas

400g frische Heidelbeeren
100g weißer Zucker
100g brauner Zucker
1 EL guter Balsamicoessig
1/2 TL Vanilleextrakt
Schale von einem Apfel


Die Apfelschalen sind hierbei der Schlüssel, wie man ohne Gelierzucker eine Konfitüre bekommt, die nicht vom Brötchen fließt. Sie enthalten Pektin und das ist ein natürliches Geliermittel.

Alle Zutaten in einen Topf geben und aufkochen. Dann bei mittlerer Hitze ca. 25 Minuten vor sich hin blubbern lassen. Dadurch verdampft ne Menge Flüssigkeit, was nochmal hilft die Konsistenz zu verbessern. 


Wenn die Zeit abgelaufen ist, immer mal wieder eine Gelierprobe machen. Heißt, einen Tropfen der Konfitüre auf einen kühlen Teller geben und sehen, ob er nach einigen Augenblicken dicker wird. Wenn das der Fall ist, kann das Ganze in ein mit kochendem Wasser sterilisiertes Glas gegeben werden. Vorher werden natürlich die Apfelschalen wieder raus gefischt.
Fest verschließen und für 5 Minuten auf den Kopf stellen.






Kommentare:

Mademoiselle A. hat gesagt…

Draußen Frühstücken ist wirklich herrlich! Vor allem, wenn es noch so köstliche Leckereien gibt! Yummie!

Liebe Grüße, Ann-Katrin
von penneimtopf.blogspot.de

klitzeklein hat gesagt…

mhhhh, jetzt bitte!
das sieht ganz gervorragend aus.
liebsten gruß sendet dani

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...