20. April 2011

Lütticher Waffeln - Vom Pech verfolgt Teil 2

Ich will hier jetzt nicht theatralisch auf die Tränendrüse drücken. Denn sowas is eigentlich gar nicht meine Art und ich wage zu behaupten, ich bin alles andere als wehleidig!!! 
Aber ich fühl mich grad echt zum heulen. 

Die letzten drei Monate hat mein Auto mir fast alle bildlichen Haare vom Kopf gefressen, dann ging mir der Ofen kaputt, als nächstes war der PC mitsamt aller Fotos von meiner Hochzeits- und drei anderen Reisen dran.
Und wie ich so vor mich hin schluchze und denke, dass dieser Verlust das schlimmste ist, was mir dieses Jahr hätte passieren können....kommt die Vermieterin vorbei und eröffnet uns, dass wir aus unserer  wunderwunderschönen Wohlfühl-Wohnung ausziehen müssen!!??!!

....ich will auf´n Arm..... 

Aber das hat man wohl einfach davon, wenn man mit den Vermietern in einem Haus wohnt. Da is ne Scheidung nie ganz ausgeschlossen.  Und so kommt man dann wohl auch nie zum eigenen Eigenheim, wenn man sein ganzes Gespartes nicht nur für Mehl und Schokolade sondern auch noch für Tapeten und Umzugswagen ausgeben muss.

 Um den Schock am Wochenende zu mildern musste ganz dringend etwas sehr kohlehydrathaltiges her, das man frustig vor sich hin müffeln konnte. Unsere Wahl fiel ziemlich schnell auf Lütticher Zuckerwaffeln. Die helfen vom Geschmacksfaktor her glaub ich gegen so gut wie alles! :)

Durch das Unglück mit der Festplatte sind die schöneren Waffel-Fotos leider alle futsch, deshalb müssen heute die im Dunkeln geknipsten Dinger ran. Ging nicht anders. :)




 Aber das wird nicht reichen bei dem was alles auf uns zu kommt...neue Wohnung suchen, tapezieren, streichen, Kisten schleppen. Da braucht´s mehr als Waffeln!
Wollt ihr mir helfen? :) Was sind eure besten Frustbekämpfungs-Rezepte? Ich hab zwar im Moment leider nix, was ich als Belohnung verlosen könnte, aber vielleicht find ich in meinen Kommentaren hier ja trotzdem bald das eine oder andere Gericht das mir hilft, mich wieder besser zu fühlen! :)



Lütticher Waffeln
(Quelle: mal wieder die Oma)

400 g Mehl
1/2 Würfel frische Hefe oder 1/2 Tüte Trockenhefe
1 gehäufter EL Zucker
150 ml lauwarme Milch
2 Eier
1 Eigelb
Mark einer Vanilleschote
1 Prise Salz
160 g weiche Butter
160 g Hagelzucker


Milch in den Messbecher gießen, für ein paar Sekunden in der Mikrowelle lauwarm brutzeln, dann Hefe und Zucker einrühren und beiseite stellen. Mehl in einer Schüssel mit Salz und Vanillemark mischen. Die Butter dazugeben und mit sauberen Händen in das Mehl "einarbeiten", bis das ganze aussieht wie nasser Sand. Die Eier, das Eigelb und die Hefemilch in die Schüssel geben und mit einem Schneebesen den Teig glatt rühren. Der darf dann erstmal eine halbe Stunde ruhen. Einfach die Schüssel wie sie ist stehen lassen.
Kurz bevor die halbe Stunde rum ist das belgische Waffeleisen anschmeißen und den Hagelzucker unter den Teig rühren. Und dann wird gebacken.

Wir mögen unsere Waffeln recht klein. Sie haben meist einen Durchmesser von ungefähr 8 oder 9 cm. Dafür löffel ich den Teig mit einem kleinen Eiskugelportionierer auf´s Eisen. Dann reicht´s für ca. 25 Wäffelchen. Das ist aber natürlich reine Geschmackssache!

Noch ein Tip: Das Waffeleisen möglichst noch heiß grob sauber machen (mit nem Papierküchentuch oder feuchten Lappen), denn der Hagelzucker hinterlässt doch recht viele Karamellflecken in den Vertiefungen und wenn die einmal hart sind, lassen sie sich nur schwer entfernen.

So, und jetzt bin ich gespannt was ihr zu bieten habt!
Eine sonnige Woche wünsch ich euch noch!

Edit: Hab ganz vergessen zu erwähnen, dass die Dinger sich super in ner luftdichten Dose halten. Wie lange weiß ich nicht, weil wir die eigentlich immer recht "zeitnah" auffuttern. Und wem sie dann in der Dose zu weich werden oder wer nochmal nen kleinen Kick haben will, steckt sie einfach in den Toaster!!!





Mahlzeit!

Kommentare:

moey hat gesagt…

Ooohhh nein, du arme Socke *drück*
Ich habe das ja immer mitverfolgt und dich für deine Pechsträhne bemitleidet, zumal mir mein Auto auch die Haare vom Kopf frisst, mein Ofen ebenfalls kaputt ist und diverse weitere Dinge anstehen.
Jetzt hoffe ich nur, dass mein Vermieter nicht auf doofe Ideen kommt... Allerdings wohnt der nicht hier.
Und nach einer schlechten Erfahrung würde ich auch niiieee wieder mit meinem Vermieter unterm selben Dach wohnen wollen.
Ich schiebe dir ein bisschen Tröstschokolade rüber, kann sagen, dass ich deine Bilder extrem ansprechend finde und hoffe, dass du ganz schnell eine andere schöne Wohnung findest!

Viele liebe Grüße,
Maja

das.Sternenkind hat gesagt…

wow, tolle waffeln! wie aus dem bilderbuch :)

Frau V hat gesagt…

@Maja: Tja...wenn man unsere sonstigen Gemeinsamkeiten betrachtet kann ich nur hoffen, dass dein Vermieter dich verschont! ;) Das hat mich alles irgendwie komplett vom Hocker gehauen. Vor allem weil wir bis jetzt so herrlich günstig gewohnt haben und die Miete jetzt dann wohl definitiv steigen wird. :(
ABER ich kann zumindest berichten, dass wir mittlerweile schon eine neue Wohnung haben! Also weiß ich zumindest wieder wohin mit mir! :)

Ich find´s übrigens sehr schön zu wissen, dass du hier echt regelmäßig mitliest! *freu*
Schöne Ostertage!!

@Sternenkind: Die schmecken auch wie aus dem Bilderbuch!!! ;)

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...