14. März 2011

Pasta mit unserer Lieblings-Ricotta-Tomatensauce

Ich finde ja, Essen schmeckt erst dann richtig gut, wenn man es mit anderen zusammen genießt. Erstens macht alleine essen dick, und zu zweit bleibt man nach dem Dessert dann ja auch nur selten noch mit einem Glas Wein am Tisch sitzen und erzählt sich den neuesten Klatsch und Tratsch. Und seien wir doch mal ehrlich, das wichtigste im Leben - gleich nach der Familie - sind doch die Freunde! Gerade mit Blick auf die furchtbare Katastrophe die gerade in Japan passiert finde ich, wir sollten unsere Freundschaften besser, öfter und viel mehr pflegen, sollten sie mehr schätzen und die Zeit mit all unseren Lieben bewußter genießen! 

Denn schon morgen könnte alles vorbei sein!





Umso schöner finde ich da immer diese spontanen Zusammenkünfte, bei denen man wie aus dem Nichts eine Hand voll Freunde mit am Tisch sitzen hat.
Als uns das zum letzten Mal vor ein paar Tagen passiert ist, hatte ich allerdings nicht wirkilch viel im Kühlschrank. Aber zum Glück haben wir die Zutaten für unsere Lieblingspastasoße immer in Massen vorrätig!
Das Rezept hab ich vor einiger Zeit (aus Mangel an einem fertigen Post) bei Steph in einen Kommentar geschrieben. Sie wollte wissen, wie ihre Leser so ihre Nudeln verspeisen. Schaut mal rein, das lohnt sich!!

Bei der Gelegenheit möchte ich hier auch mal einen Super-Tip los werden! Bei den Zutaten steht "Pastagewürzmischung". Damit ist allerdings nicht die aus dem Supermarktgewürzregal gemeint. Die geht natürlich auch, keine Frage! :o) Aber ich meine hier speziell die Pasta Gewürzzubereitung von "Zauber der Gewürze". Damit schmeckt garantiert jede Tomatensoße ein bißchen nach Urlaub. Die haben wunderbare Gewürzmischungen! Für Spaghetti mit Aglio-Olio-Peperoncino kommt Herr V sogar früher von der Arbeit (und das heißt schon was!).


Zutaten für 4 Hungrige

1 kg Pasta (ja, is viel...aber bei Nudeln kennen wir einfach kein Ende!)

1 Knoblauchzehe, fein gehackt
2 Zwiebeln, fein gehackt
1 EL Tomatenmark
2 geh. EL Pastagewürzmischung
3 kleine Dosen gestückelte Tomaten
150 g Ricotta
ggf. Salz und Pfeffer


In einem Topf Knoblauch und Zwiebeln in einem Schuss Olivenöl glasig dünsten. Das Tomatenmark dazu geben und kurz mit anschwitzen. Dann die Dosentomaten in den Topf geben. Pastagewürz dazu und das Ganze für ungefähr 10 Minuten bei mittlerer Hitze vor sich hin köcheln lassen.

In dieser Zeit werden die Nudeln nach Packungsangabe gekocht.

Wenn die Nudeln kurz vor fertig sind, den Soßentopf vom Herd nehmen und den Ricotta unterrühren und evtl. nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken. Ab jetzt die Soße nicht mehr kochen lassen.

Nudeln abgießen und schnell servieren. Dazu geriebenen Parmesan und fertig ist ein Nudelgericht, in dem Herr V und ich uns wälzen könnten. :o)

Kommentare:

zuckersüss hat gesagt…

hallo liebe sabine,
hach nudeln mit sauce sind doch immer wieder was feines!! ich habe mal irgendwo gelesen, dass nudeln glücklich machen und ich glaube das ist auch so. mit einem vollen bauch nudeln lebt es sich doch viel besser ;)
und wie beruhigend, dass sich kalorien ab 100 grad verflüchtigen, ich war mir auch sicher, dass es nicht an dem süsskram liegen kann ;)
liebste grüße,
rike

Frau V hat gesagt…

Nie im Leben! ;)

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...